Kollektiv Herzfeld

Langsames Öffnen der Kultur und viel im Netz

Dreieinhalb Wochen im Münchner Frühling

Theater zur Rätezeit wird Video-Serie im Kollektiv Herzfeld

Da eine Wiederaufnahme unseres sichtbaren Hörspiels nicht möglich ist, wollen wir nun eine Aufzeichnung der Vorstellung Tag für Tag als kleine Webserie veröffentlichen. Die Startseite heißt: www.muenchner-fruehling.de

Hier folgt  ein Auszug aus dem Newsletter des Kulturreferates, unten die Möglichkeit, ihn zu abonnieren und den ganzen zu sehen, und ein Sammmlungsaufruf zu bleibenden CORONA-Erinnerungen fürs Stadtmuseum

Newsletter 06.05.2020

Corona: Teilöffnungen im Kulturbereich – so geht es jetzt weiter

Die städtischen Museen öffnen wieder ab Dienstag, die Münchner Stadtbibliothek Schritt für Schritt ab 11. Mai, und das Münchner Volkstheater plant ein Sommerprogramm für alle. Zu den aktuellen Meldungen

Internationales Dokumentarfilmfestival »DOK.fest« als Online-Ausgabe (6. – 24. Mai)

Dokumentarisches Kinoerlebnis mit Filmen und Gästen aus der ganzen Welt im Heimkino. Virtuell an Preisverleihungen, Live-Gesprächen und der Eröffnung heute Abend teilnehmen.Zum Programm


Streaming »The Vacuum Cleaner« in der digitalen Kammer 4 (8. Mai)

Das Stück über Menschen, die sich wegen des Anpassungsdrucks aus der Gesellschaft zurückgezogen haben, wurde dieses Jahr zum Berliner Theatertreffen eingeladen.Zum Stück


Lesungen zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933 (10. Mai)

Lesen gegen das Vergessen. Dieses Mal statt auf dem Odeonsplatz vor der Kamera. Jetzt Mitmachen und selbst aus einem Werk der »verbrannten Bücher« vorlesen.Mehr Informationen

Virtueller Rundgang durch das Valentin Karlstadt Musäum  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
Virtueller Rundgang durch das Valentin Karlstadt Musäum © Show it 360

Angebote der städtischen Museen ab 12. Mai

Jüdisches Museum München: Das Jüdische Museum zeigt die neue Ausstellung „Von der Isar nach Jerusalem – Gabriella Rosenthal (1913-1975) – Zeichnungen“. Die Dauerausstellung „Stimmen_Orte_Zeiten“ gibt Impulse und Informationen zur Münchner jüdischen Geschichte und Gegenwart.

Lenbachhaus und Kunstbau: Das Lenbachhaus öffnet erstmals die bisher nur digital präsentierte Ausstellung „Sheela Gowda. It…matters“. Auch die Ausstellungen „Das Malerische – Werke des 19. Jahrhunderts“, die Präsentation zur Kunst von Joseph Beuys und die Sammlung Blauer Reiter sind wieder zugänglich.

Münchner Stadtmuseum: Das Stadtmuseum öffnet seine Ausstellungen schrittweise. Begonnen wird mit den beiden Sonderausstellungen. „Vorbilder / Nachbilder. Die fotografische Lehrsammlung der Universität der Künste Berlin 1850-1930“ und der erfolgreichen Ausstellung „Ready to go! Schuhe bewegen“.

Museum Villa Stuck: In der Villa Stuck wird die Ausstellung „She wants to go to her bedroom but she can´t be bothered. 30 Jahre Schmuck von Lisa Walker“ zu sehen sein.

NS-Dokumentationszentrum München: Das NS-Dokumentationszentrum kann zu seinem fünfjährigen Bestehen vermelden, dass der Eintritt dauerhaft frei bleiben wird. Neben der historischen Dauerausstellung zeigt das Haus noch bis voraussichtlich 30. August die Ausstellung „Tell me about ̶y̶̶e̶̶s̶̶t̶̶e̶̶r̶̶d̶̶a̶̶y̶ tomorrow“.

Valentin-Karlstadt-Musäum: Das Musäum präsentiert seine Dauerausstellungen zu Karl Valentin, Liesl Karlstadt und den Münchner Volkssängern. Am 14. Mai öffnet dann die neue Sonderausstellung „Musik, Krawall und andere schöne Künste“, eine Vinyl-Reise durch Zeiten, Musiken und Gelegenheiten.

Informationen zu den Museumsangeboten

Lesende Frau  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
Medienangebot der Münchner Stadtbibliothek © Münchner Stadtbibliothek / Eva Jünger

Schritt für Schritt:
Die Münchner Stadtbibliothek öffnet ihre Türen

Ab Montag, 11. Mai, öffnen die Stadtbibliothek Am Gasteig sowie die Kinder- und Jugendbibliothek ihre Türen, ab Dienstag, 12. Mai, die Stadtteilbibliotheken Pasing, Neuhausen, Giesing und Hasenbergl. Möglich ist dort die Vorbestellung, die Ausleihe und die Rückgabe von Medien. Auch zentrale Dienstleistungen wie Anmeldung, Verlängerung, Zahlung und eine eingeschränkte Beratung werden angeboten.
Zusätzlich ist an den Standorten Westend, Laim, Hadern und Fürstenried die Medienrückgabe über die Außenautomaten möglich.

Ab Montag, 18. Mai, öffnet die Monacensia im Hildebrandhaus. Die Bibliotheks- und Archivnutzung funktioniert  – unter Einhaltung der Hygieneauflagen – wie gewohnt. Der Ausstellungsbesuch ist für eine begrenzte Anzahl von Besucher*innen möglich.

Mitmachen:
Münchner Stadtmuseum sammelt Gegenstände zur Corona-Krise

Wie und was verändert sich in München in Zeiten des Coronavirus? Gesucht werden Fotografien, Videos oder Texte aber auch Erinnerungsstücke und Alltagsgegenstände, die während der Corona-Krise von persönlicher Bedeutung sind. Am besten Fotos davon mailen an corona.stadtmuseum@muenchen.de


Dieser Newsletter ist ein Service der Pressestelle des Kulturreferats der Landeshauptstadt München.
Er informiert Sie über aktuelle städtische und städtisch geförderte Kulturangebote.

Datenschutzhinweise

Impressum: Kulturreferat der Landeshauptstadt München, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Jennifer Becker, www.muenchen.de/kulturreferat, kulturreferat@muenchen.de
bestellen: E-Mail an newsletter.kulturreferat@muenchen.de senden

Veröffentlicht von

basisfinden

job-coaching in der basis in münchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.