www.Behinderungistrebellion.de

behindern lassen? Rebellion!

Es gibt verschiedene Arten, sich behindern zu lassen.

Die Unmenschen reden auch mal vom „Unwerten Leben“.

Behinderung ist Rebellion – Parade!

ein Facebook-Link, der direkte: http://www.koesk-muenchen.de/koeskival-2018/

Ein Beispiel aus der großen Reihe:

Setz‘ di nieder. Sei unser Gast! Die Wanderbank Kunstaktion von Christiane Huber und Susanne Kurz
Setz‘ di nieder. Sei unser Gast! Die Wanderbank Kunstaktion von Christiane Huber und Susanne Kurz

Setz‘ di nieder. Sei unser Gast!
Die Wanderbank
Kunstaktion von Christiane Huber und Susanne Kurz
7. Juni 2018
10 bis 18 Uhr vor dem Köşk
Christiane Huber und Susanne Kurz ziehen seit über drei Jahren durch die Bahnhöfe Bayerns. Sie sammeln dabei Geschichten.

Geschichten, die Menschen bei ihnen lassen, die sich im Transit des Bahnhofs auf der Bank für eine kurze Weile nieder gelassen haben und zur Ruhe gekommen sind.

Wohin treibt das Leben?

Und woher kommt man?

Kann Transit Heimat sein?

Die erzählenden oder ruhig und still verweilenden Menschen stehen bei der Kunstaktion im Mittelpunkt. Respektvoll werden ihre Geschichten handschriftlich in einem Buch gesammelt.

Wer mag, darf sich fotografieren lassen und so auch bildlich einen bleibenden Eindruck hinterlassen. „Die Wanderbank“ mit Fotografin und Geschichtensammlerin ist ein Projekt zur Rückeroberung des öffentlichen Raums mit Mitteln der performativen Kunst.

BEHINDERUNG IST REBELLION – PARADE!!!

Wir fordern, dass sich alle den Widersprüchen des Lebens stellen.
Wir fordern das Verbot von Kopfsteinpflaster.
Wir fordern das Ende aller Forderungen. Raus aus der Kuschelecke!
Man muss nicht Opfer oder Held sein, wenn man keine Lust dazu hat.

Wir paradieren durch Münchern. So wie wir sind: hinkend, rollend, tanzend, singend. Falsch oder richtig, alles hat seinen Platz.
Und wenn jemand sagt, du bist ein behindertes Nashorn, dann antworten wir: Mach die Augen auf! Jedes Nashorn ist ein Einhorn.

Höhepunkt und gleichzeitig Auftakt für ein buntes Köşkival-Programm ist die Parade „Behinderung ist Rebellion“ am 6. Juni. Um 18:30 ruft Käptn Wheelchair zur Rebellion auf. Mit Performances von Abart www.abart-performance.org, dem Kunstobjekt „Kosmos für ein offenes München“ und viel Musik geht’s ins Köşk, direkt auf den Laufsteg: Nicht, was wir anhaben zählt. Nicht, wie wir gesehen werden zählt. Einzig zählt, wer wir sind, ob mit oder ohne Einschränkung.
Im Anschluss an die Modenschau findet die Vernissage der Ausstellung des Atelierprojekts Ortswechsel statt.

Am Mittwoch, 6. Juni 2018
Vom Sendlinger Tor bis zum Köşk im Westend
Um 18:45 Uhr geht es los.

Feenstaub inklusiv!

www.behinderungistrebellion.de

Advertisements

Veröffentlicht von

basisfinden

job-coaching in der basis in münchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.